Tierarztpraxis Dr. Becht

Hauptwache 3

65205 Wiesbaden - Delkenheim

Telefon: 06122/51556

 

Referenzen

 

1. Karin Stark - Raunheim

 

Ich zuechte im kleinen Rahmen Yorkshire-Terrier, die von Herrn Dr. Becht seit vielen Jahren kompetent undeinfühlsam betreut werden. Dr. Becht ist immer für mich und meine Yorkies da. Ich kann ihn nur weiterempfehlen.

 

 

 

2. Uschi Berghammer - Oestrich-Winkel

 

Lieber Dr. Becht,

 

wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bedanken. OHNE iHR kÖNNEN WÄREN unsere beiden Katzen, die wir aus Spanien nach Deutschland gebracht haben; AN IHREN KRANKHEITEN GESTORBEN. Unsere Aida hatte Fip und Sie haben sie nicht nur geheilt, sondern es sogar geschafft, dass sie geimpft werden kann mittlerweile, und, dass unser Kater Beethoven, der ja mit ihr zusammenlebte, nicht auch noch infiziert wurde.

 

Mittlerweile sind Sie schon 7 Jahre alt, und obwohl wir in Oestrich-Winkel wohnen, werden wir unsere Tiere immer zu Ihnen bringen. Sie sind durch Ihre Hilfe nun schon Jahre lang gesund.

 

Vielen, vielen Dank

 

Uschi und Conny Berghammer aus Oestrich-Winkel

 

 

 

3. Nicole Schneider - Raunheim

 

Echt toller Tierarzt! Immer da wenn man ihn braucht, echt sehr zu empfehlen!!!! Liebe Grüße von Fam. Schneider mit Buffy und Felix

 

 

 

4. Helma und Norbert Doos - Wi-Kloppenheim

 

Lieber Dr. Becht,

 

seit vielen Jahren kennen wir uns schon und es ist an der Zeit einmal von ganzem Herzen "Danke" zu sagen

für allzeit beste, kompetente, einfühlsame und liebenswürdige ärzliche Hilfe und Beratung!

 

Gerne kommen wir zu Ihnen, ob mit Katzen oder Hasen und fühlen uns immer sehr gut aufgehoben!
Wir schätzen Ihr stets optimistisches, freundliches (oft mit viel Witz) geführtes Gespräch,
bei dem man alles so erklärt bekommt, daß man es auch als Laie verstehen kann!

Ihr song " Veterinarian, please help again" trifft den Nagel auf den Kopf...

 

Liebe Grüße Familie Doos, Kloppenheim

 

 

 

5. Elke Schönberger - Mz-Kastel

 

Meine neunjährige Katze „ Kitty“ hatte im linken Vorderbein Gehbeschwerden ,beim
Abtasten wurde festgestellt , dass eine etwa erbsengroße Verhärtung zwischen zwei
Muskeln die Ursache war. Nach chirurgischer Entnahme des Gewächses und anschließender labordiagnostischer Untersuchung wurde festgestellt, dass es sich um einen bösartigen Tumor handelte ( Fibrosarkom) . Die Zubildung wurde vollständig entfernt , Kitty konnte wieder normal laufen , aber nach sechs Wochen kam der Tumor erneut. Jetzt musste eine konsequente Therapie durchgeführt werden d.h. entweder Amputation der Gliedmaße oder erneute Entfernung des Tumors mit anschließender Chemotherapie ( um alle auch optisch nicht erkennbaren Zellen zu entfernen) . Ich entschloss mich für die zweite Möglichkeit, da Kitty sehr schwer ist und schlecht auf drei Beinen laufen könnte ( außerdem ethische Bedenken). Die Chemotherapie war relativ stressfrei und zeigte keinerlei Nebenwirkungen ( lediglich die Schnurrhaare fielen aus, kamen aber sofort wieder), aber der Erfolg war kolossal mit dem Ergebnis, dass der Tumor bis heute –ein Jahr vom letzten OP – Termin – nicht wieder gekommen ist. Ich bin überglücklich , dass Kitty ihr Bein behalten konnte und beschwerdefrei ist. Vielen Dank Elke Schönberger.

 

 

 

6. Elke Cwik - Wiesbaden-Bierstadt

 

Lieber Dr. Becht, meinem Kater ging es akut sehr schlecht, Sie haben den richtigen Weg gefunden - was nicht immer einfach ist - und ihn auf den Weg der Besserung gebracht! Dabei sind Sie beharrlich, scheuten keinen Weg und rufen noch an, um sich nach dem Befinden des Tieres zu erkundigen. Von so einem Arzt können viele Menschen-Patienten nur träumen! Danke ! Liebe Grüße E. Cwik

 

 

 

7. Ursula Stamps - Wiesbaden

 

Meine Katze „ Tiger“ ist seit 23 Jahren Patient bei Dr. Becht. Sie hatte vor zwei
Jahren Nierenversagen( mit hohen Harnstoff – und Creatinin- Werten) , es ging ihr bedrohlich schlecht, war nur noch teilnahmslos, hat ständig erbrochen und nichts mehr gefressen. Mit Hilfe von Infusionen und speziellen homöopathischen Medikamenten sind die Werte wieder gesunken und Tiger ist wieder ein fideles Katzenmädchen. Weiter so Dr.Becht ! Ursula Stamps.

 

 

 

8. Tanja Bohland - Wiesbaden-Nordenstadt

 

Lieber Herr Dr Becht,

 

Hiermit möchte ich Ihnen gerne DANKE sagen.Als wir leider unsere Lady einschläfern lassen mussten, haben Sie soviel Anteil daran genommen. Nie hätte ich gedacht,dass ein Tierarzt so mitleidet. Sie waren bei uns, haben Trost gespendet und Lady´s letzten Gang, sofern man das in dieser Situation sagen kann, erträglicher gemacht. Für jede einzelne Träne, die Sie mit uns vergossen haben, danke ich Ihnen von Herzen, Sie waren uns nicht "nur" Tierarzt, Sie waren uns auch ein Freund. Nach Monaten der Überlegung haben wir gemerkt, ohne Hund geht es einfach nicht. Also haben wir Sie, bei der Suche nacheinem neuen Kameraden, um Unterstützung gebeten. Und prompt, zwei Tage später, haben Sie mich angerufen.Dank Ihrer Hilfe haben wir unseren Elvis gefunden. Er macht uns so viel Freude, gibt uns so viel Liebe, er ist einfach ein Klassehund, der uns, nach soviel tränenreichen Monaten, täglich zum Lachen bringt. Wir sind froh, Elvis gefunden zuhaben und hoffen, dass er uns sehr lange begleiten wird. Ohne Ihre Hilfe, hätten wir unseren kleinen/großen Sonnenschein nie gefunden.Vielen Dank, dass wir in allen Situationen auf Sie zählen können und Sie IMMER für uns da sind !

Ihre Tanja Bohland

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierarztpraxis Dr. Becht